Japan, Uni und Vieles mehr

04April2012

Hi,

ich weiß, we war etwas (sehr viel) länger und es tut mir super² leid, aber es war echt viel los. 
Also ganz von vorne.
Japan war unglaublich. Hokkaido ist zwar wirklich etwas kalt, aber auch nicht so kalt, wie alle dann meinten, aber es gibt unmengen an Schnee und das Skiresort in dem wir waren, war der Hammer. 
Ich hätte zwar gernen Snowboard gelernt, aber leider wollten das nicht genug, dann also doch Ski.
Nachdem ich ja nun davor wirklich lange kein Ski gefahren bin, war ich mir auch nicht so sicher, on ich das noch hinkriegen und hatte etwas Schiss, mich da komplett zu blamieren, aber erstmal den Berg hoch und dann runtern und schon war alles wieder da. (Noch mal Glück gehabt, sonst wäre das noch echt peinlich geworden.) Es gab zwar auch einen netten Kommentar von meine Gastbruder, der so lautete:" Du fährst ja ganz gut, aber irgendwie wie alle Mädchen hier." Das war nicht so nett gemeint, aber so ist das ja bei Männern und ihrem Stolz. ZwinkerndLachend 
Hier jetzt also mal ein paar Photos, damit ihr auch wisst, wie es so war.
Die Ersten sind erstmal für den Blick.  

Berggipfel GondelfahrtAbfahrt

Jetzt kommt Frank, mein Gastvater, mit seiner netten Kamera, die immer schön Videos gemacht hat. Sehr zum leidwesen derjenigen, die sich dann auch schon "hingesetzt" haben, wenn die Kamera an war. 

Frank, Gastvater

Auf meiner "Erkundungstour" musste ich doch mal unbedingt diese netten Eiszapfen photographieren. (Richtig geschrieben?)

Ein paar kleine Eiszapfen

Japanisches BBQ sieht auch etwas anders aus. Da ist die Grillplatte einfach im Tisch. Muss man wenigstens nicht aufstehen, auch wenn es etwas warm werden kann.

Japanisches BBQ

Und dann alle ab auf die Schwarze Piste.

Schwarze Piste

Und was wäre Schnee, ohne eine Schneeballschlacht und jemanden, der vergraben wird. Wäre ja auch irgendwie vergeudet. 

Schneeballschlacht

Tja, und das waren dann vier Tage Skifarhen. Dann ging es ab nach Sapporo, wo es dann noch für einen Tag zum shoppen und Sightseeing hin ging. Aber auf dem Weg dahin haben wir noch etwas ganz Besonderes gesehen.
Es gibt ja nun viel Schnee und ist auch unglaublich kalt, also warum das nicht nutzen. Wir haben ein "Snow Glowing" gesehen. Es wurden also ganz viele kleine verschieden Sachen auch Schnee oder Eis gemacht, und dann mit Teelichtern erleuchtet.
Und da man natürlich nicht so genau weiß, was das bedeutet, hier ein paar Bilder (ich wünschte, meine Kamera wäre besser).

Der AnfangWeiß jetzt nicht, wie ich das nennen soll ;)Für VerliebteSchneeschüsseln

Das nächste Bild kennen Einige bestimmt schon von Facebook, aber es ist einfach mein Lieblingsbild. Lachend

Mein LiebslingsbildWohnhäuserLeuchtkugelIch bin auch mal wieder im Bild;)Iglu;) 

Und nach dem Stop hier, ging es dann aber auch sofort weiter nach Sapporo. 
Am nächsten Tag sind wir dann zu der noch nicht eröffneten Eisskulpturenausstellung im Park gegangen. Deshalb sind die Bilder auch alle von etwas weiter weg, aber es war trotzdem unglaublich.

ZeichentrickfigurenDelphineMehr MeerestiereIch und GraceKen & Ken

Taj MajalChinaEinige arbeiten auch nochBiermuseum ;)

Nochmal ein Gruppenphoto, die Gruppe war aber auch nicht grade klein.

Gruppenphoto 

Das war dann auch schon Japan.

Hmmm, genau. Ich hab ja an der Uni angefangen. Der Unterricht ist echt gut, die Lehrer super nett und unsere Stunden immer sehr witzig. Und außerdem merke ich, wie ich immer mehr lerne (besonders Grammatik, wer hätte gedacht, dass ich das mal zu schätzen weiß Zwinkernd) und mich auch viel mehr traue, zu sprechen. Man merkt, dass der Unterricht extra für Ausländer ist, aber ich hätte auch nicht auf meine Zeit in der Grundschule verzichten wollen (die Kinder sidn doch einfach süß) und ich glaube, meine Aussprache wäre auch nicht so gut, wenn ich das nicht erst in der Grundschule gelernt hätte. 
Meine Klassenkameraden sind alle super nett. Ich habe 3 Japaner, 2 Jungs und ein Mädchen, eine Thailänderin und einen Belgier in meiner Klasse. Ich bin zwar die Jüngste, aber immerhin wurde ich von allen auf mind. 19 geschätzt. Zunge raus

Hier meine Klasse. Der Belgier ist leider nicht mit drauf. Wir haben an dem Tag die ganzen Körperteile gelernt. Das erklärt hoffentlich die Zettel.

Meine Klasse

Dann sind wir auch noch in der Freizeitprak gefahren, in dem es auch noch "Zeremonien" der Aborigines gibt. Das war echt interressant und zum Glück, musste ich nicht mitmachen und über denn Wassergraben springen. Sonst werden immer welche gefragt, und als Ausländer hat man da ganz große Chancen, dabei zu sein. Also noch mal ein paar Photos. 
Erst ein Photo vom Sun-Moon-Lake. Der ist direkt beim Park.   

Sun-Moon-Lake

Die Zeremonien waren echt interressant und es wurde immer gesungen. 

Zeremonie Tanzen

Wie gesagt, die Männer sind auch über den Graben gesprungen, und es war ein oder zweimal etwas knapp mit dem Absprung. 

Wassergraben 2. Zeremonie

Und dann etwas ganz Nettes. Natürlich wurde gekämpft. Und wenn man einen Feind getötet hat, dann schneidet man dem den Kopf ab, und der wird dann als Trophäe mitgenommen und ausgestellt. 

Feinde

Und heute war auch noch ein besonderer Tag. Heute war nämlich Schulfrei, da so etwas wie ein Gedenktag für deine Toten Vorfahren ist. An dem Tag gehen dann alle auf den Friedhof und reinigen das Grab und beten für die Verstorbenen. 
Die älteren Friedhöfe sind noch draußen und da sie zu der Zeit angefangen wurden, als die ersten Chinesen nach Taiwan gekommen sind, musste man sich auch keinen Platz kaufen oder so. Also sind die Gräber kreuz und quer verteilt und um zu dem zu kommen, das du sauber machen möchtest, musst du dann auch manchmal wohl der über über einige der Anderen rüber.

Friedhof 

Natürlich sehen die Gräber auch anders aus als bei aus. Das ist ein schon gereinigtes Grab und es wurde auch schon gebetet. 

Grab

Zum beten gehört auch, essen für die Toten mitzubringen und Papiergeld zu verbrennen, damit es Ihnen in der anderen Welt gut geht. Was aber auch bedeutet, dass es etwas gefährlich auf dem Friedhof ist, da alle überall irgendwas verbrennen. Einige schneiden das Gras auf dem Grab nämlich auch nicht, sondern zünden es einfach an. 
Vor 2 Jahren hat Frank wohl auch den Anfang des Waldes ausversehen abgebrannt, weil das eine Grab direkt am Rand ist, und er nicht ganz aufgepasst hat. Also muss man da immer vorsichtig sein, dass man sich nicht irgendwo verbrennt.

Was auch interressant war, ist das Frank erklärt hat, das früher (heute werden die Meisten eingeäschert, weil es keinen Platz auf den Friedhöfen mehr gibt) die Toten begraben wurden in einem Holzsarg wie bei uns, dann aber nach 7 Jahren wieder ausgegraben werden und die Knochen in einer bestimmten Reihenfolge in einen kleinen Pot getan werden, so dass sie praktisch sitzen. 

Leider gibt es nicht mehr so viele Friedhöfe, weil der Platz nicht ausreicht, und die sie es noch gibt, werden langsam gelehrt und auch in Häusern untergebracht, damit man mehr Wohnhäuser und Parkanlagen bauen kann. 

Naja, ich glaube, dass wars erstmal. War jetzt ja doch etwas länger.
Ich hoffe, alle die Ferien haben genießen sie auch schön, denn ich habe keine.

Bis bald <3 

Auch hier hat das neue Jahr jetzt angefangen

25Jan2012

Hi,

ich wünsche allen ein schönes neues Jahr. Hier hat das neue Jahr jetzt auch vor 3 Tagen richtig angefangen. 
Wir haben zwar auch unser Neujahr als eins angesehen, aber Chinese New Year bedeutet hier doch mehr, als der eigentliche Jahreswechsel.

Aber vielleicht fang ich erstmal da an, wo ich aufgehört habe. Das ist ja leider schon etwas länger her. Dafür möchte ich mich noch mal entschuldigen.

Weihnachten hier war nicht so wirklich Weihnachten. Hier bedeutet es mehr, dass alles reduziert ist, aber viel mehr eigentlich auch nicht. Wir hatten aber trotzdem eine kleine "Party". Es gab auch Truthahn, der glaub ich extra für mich gemacht worden ist. Also hatte ich das erste Mal Truthahn zu Weihnachten. Es gab auch Pizza und vieles mehr. Am Abend sind wir dann noch zu so etwas wie einem Weihnachtsbasar in der Schule gefahren. 
Hier ein Bild von einem "Weihnachtsbaum". Das man beu uns echte Bäume benutzt, war dann doch ein Schock hier;) 

Weihnachtsbaum

Dann sind wir noch ins Erdbebenmuseum gefahren. Also ein paar Bilder, weil nur erzählen ist ja nun irgendwie etwas doof. 

Felder

Grundschule

Straße

Fabrik

Der Finger zeigt, wo die erste Fabrik von Frank's Vater mal war. Vor dem Erdbeben.

Das Museum ist in einer alten Grundschule, wo eigentlich alles zusammengestürtzt ist. Zum Glück war das Beben in der Nacht, ansonsten wären viele Kinder in der Schule gestorben. 

Dann war ja auch noch mein Geburtstag und ich habe in der Schule einen Kuchen von meinen Freunden bekommen. 

Geburtstagskuchen

Dann kam leider der Tag, an dem ich das letzte Mal meinen Chinsischunterricht hatte. Auch da musste natürlich ein Foto gemacht werden. 

Meine Chinesischlehrerin

Und dann auch das letzte Mal Unterricht mit der ersten Klasse. 

Die 1. Klasse

(Extra für dich Franzi)

Dann haben die Ferien endlich angefangen(war ja auch mal Zeit). Und dann kam Chinese New Year. Tradition ist, das am Abend die Söhne mit ihrer Familie nach Hause kommen und 2 Tage später die Töchter mit ihrer Familie. Damit alle sich gesehen haben. Außerdem gibt es für die Kinder(alle die noch zur Schule gehen) und dann die Eltern später auch wieder "Glücksgeld im roten Umschlag.

Lucky Money

Wir sind dann am nächsten Morgen extra für mich in den Tempel gegangen(eigentlich gehen sie immer ein paar Tage später, weil es unglaublich voll ist). Das ganze hatte mehr etwas von einem Marktplatz oder so, aber wir haben uns trotzdem reingetraut. Ich habe dann auch mal so richtig "gebete", wie man es im Tempel macht. Das ist Katholiken hier sogar erlaubt, solange sie sich sicher sind, dass sie katholisch sind. Zum beten braucht man erstmal Räucherstäbchen. Anstonsten kann einen der Budda, den man grade anspricht nämlich nicht sehen. Dann sagt man seinen Namen und seine Adresse, damit einen der Budda nachher auch findet. Und dann kann man sagen, was man sagen möchte. Nachdem man fertig ist steckt man dann das Räucherstäbchen in so etwas wie ein großes Becken, wo alle Stäbchen reinkommen, mit denen man zu dem Budda gebetet hat. Da es in jedem Tempel mehrere Buddas gibt, hat man auch mehrer Stäbchen, die man dann nach und nach in die Becken steckt.
Danach verbrennt man dann noch Papiergeld, damit man im nächsten Jahr auch viel Glück hat.  

Vor dem Tempel

Das war draußen und drinnen war es praktisch genauso, wenn nicht noch voller. 

Und das war eigentlich auch schon alles. Nächste Woche geht es dann nach Japan zum Skifahren und dann fängt in 2 Wochen oder so die Schule wieder an(ich weiß leider nicht genau, wann die wieder anfängt). Eigentlich ist auch Schule, wenn wir in Japan sind, aber wir sind ja leider nicht da, können also auch nicht hin.

Bis bald. Und noch einmal Entschuldigung, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. Und ich möchte mich auch entschuldigen, wenn mein Deutsch nicht so gut ist. Ich habe etwas Probleme, die deutschen Wörter zu finden. Wenn ich nicht aufpasse, dann schreibe ich hier Englisch. Also Entschuldigung, wenn nicht alles richtig ist.  

Marie

Endlich geschafft

19Dez2011

Hi,

die Woche in der Schule haben wir zum Glück alle heil überstanden, manchmal mit etwas mehr Spaß und manchmal leider auch mit etwas weniger. 

Als wir am letzten Sonntag alle in die Schule sind, wusste ich natürlich mal wieder nicht, dass wir die Uniform tragen mussten. Naja, also erstmal eingezogen und dann schnell umgezogen. Zum Glück war ich auch nicht die Einzige und eigentlich hat es auch keinen gestört. 

Danach ging es dann erstmal zum Abendessen und da ging es dann auch schon los. Das Essen in der Schule ist ja nun nicht so gut, aber das Abendessen, was wir bekommen haben, dass war noch schlechter. Und ich weiß nicht, wie das gehen soll.

Nach dem Abendessen gab es dann erstmal ein bisschen Programm. Erstmal ein Lied singen, dann mit den Armen tanzen und dann ein paar Spiele. Danach wieder das Lied und den Tanz.

Am nächsten morgen gab es denn um halb 7 Frühstück. Das bestand 3x aus Reisbrei, den ich zwar schon mal probiert habe, der aber nicht so richtig als Frühstück für mich durchgeht. Zum Glück hab ich Cornflakes mitgrbracht, die ich statdessen essen konnte.

Dann ab zur Schule und abends wieder Programm. Die anderen Abende waren es keine Spiele sondern Vorträge. Einmal haben wir einen Film geguckt und ein bisschen darüber geredet, einmal war Aufklärung dran,... In der letzten Woche haben dann auch endlich alle "gelernt", wie man ein Kondom benutzt. Das bedeutet, man guckt ein Video auf YouTube, indem ein Komiker "erklärt", wie es geht. Ich bin mir nicht so sicher, ob das alle so ganz genau mitbekommen haben.  

Tja, und irgendwie haben wir dann doch alle die Woche überstanden, auch wenn es nicht halb so lustig ist, wie wenn so was in Deutschland gemacht wird. Es gibt nach dem Programm keinen Kontakt mehr zwischen Mädchen und Jungen, da nicht zusammen gegessen wird, und die Schlafräume komplett voneinander getrennt sind, und ich keiner mehr raus kann oder so. Also sitzt man auf seinem Zimmer und weiß nicht so Recht, was man machen soll.

Am Wochenende ist auch nichts passiert.

Ich hoffe, ihr genießt alle die letzte Adventswoche und freut euch auf die Ferien und auf Weihnachten.

Bis bald <3 

Es tut mir soooo leid!!!!!

08Dez2011

Hi,

es tut mir so leid, dass ich so lange nicht mehr geschrieben habe. Ich werde versuchen, wieder so regelmäßig zu schreiben. 

Die letzte Zeit hat sich eigentlich alles mehr oder weniger normalisiert. Zumindest für mich. Wenn ich auch die Straße gehe oder in die Schule gucken zwar immer noch alle, aber das wird sich wohl auch nicht ändern.  

In den letzten paar Wochen war eigentlich auch nichts soo Besonderes los( bis auf, dass mein Deutsch immer schlechter wird. Ich glaub, mein Deutschlehrer wird mich nach dem Jahr umbringen;) ). 

In der 1. Klasse haben wir mit den ersten Schriftzeichen angefangen. Das heißt, ich kann inzwischen schon so ungefähr 20 von wer weiß wie vielen Zeichen;) Aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Es gab auch wieder Klausuren und dieses Mal durfte ich dann den ganzen Vormittag in der Grundschule verbringen, damit ich mich nicht zu sehr langweile. Also einen Tag Chor mit den Kindern aus der 6. ( Es ist unglaublich wie hoch die JUngs da noch singen können. Ich glaub, außer dem Lehrer war meine Stimme die tiefste. Klang mehr wie ein Mädchenchor, obwohl es mehr oder weniger gleich viele Mädchen und Jungs gab.)
An dem anderen Tag war ich dann in einer anderen 1. Klasse und hab ein bisschen Chinesisch und Mathe mitgemacht.

Die 1. Klasse, in der ich normalereise bin, hatte auch irgenwann mal einen Mathetest. Undzwar so richtig mit alle Tische auseinander und nach vorne gerichtet und so. Ich kann mich nicht an meine Mathetest in der 1. erinnern( wahrscheinlich, weil es keine gab) aber das war schon ziemlich komisch.

Nächste Woche werde ich dann für eine Woche in der Schule wohnen. Man muss so ziemlich alles mitbringen. Von Anziehsachen über Bettzeug bis zur Matratze und dem Müllbeutel.
Eine Freundin von mir hat mir auch schon die größten Hoffnungen gemacht, dass es ganz toll wird: Bei ihrer Beschreibung klang es so, als wenn man ins Gefängnis geht und sie hat  mir dann ganz nett angeboten, Sachen von "draußen" mitzubringen. 
Ich hoffe einfach mal, dass es bis auf das Essen nicht zu schlimm wird.

Und dann kommt das Schlimmste überhaupt. Am Dienstag ist ja immer diese komische Rede von der Direktorin und so. Und am Ende werden ja immer so Schüler für irgendwelche Leistungen geehrt. Und ja, da ich toller Weise bei dem TOICE-test am besten abgeschnitten habe (dieser Englischtest), darf auch ich am nächsten Dienstag da auf diese Bühne gehen und den Hampelmann machen. Man muss da irgendwie die Hand zum Gruß heben wie bei Bund auf Kommando oder so, aber ich habe keine Ahnung, was bedeutet, dass ich mich bestimmt schön zum Affen mache. Aber was solls.

Dann gibt es noch Neuigkeiten an der Chinesischunterrichtsfront. Ab dem nächsten Semester werde ich nun doch das Programm der Uni besuchen, da ich sonst kein Visa bekomme. Das ist aber alles schon geklärt und jetzt doch kein Problem mehr. 

Jetzt noch etwas, was euch alle bestimmt freuen wird. Auch hier wird es langsam kälter. Es gibt jetzt immer mal warme Tag und kalte Tage. Nicht nur noch warm;)

Ich  meld mich wieder (auch früher als dieses Mal) <3

Schule, fast Taipeh, dann aber doch shoppen

14Nov2011

Hi,

die Woche lief eigentlich ganz normal. In der ersten Klassen haben wir jetzt das erste Buch durch, was bedeutet für die Aussprache haben wir alles gelernt. Also ging es los mit schreiben. Ist echt cool und eigentlich geht es auch. Ist ein bisschen wie malen, aber naja. Ich hoffe mal, ich lerne schön viel.

Am Wochenende sind wir dann am Samstagabend ins Kino gegangen. Ich weiß nicht, ob ihr den Film kennt. "Real Steel". Spielt in der Zukunft und es geht eigentlich darum, dass der Sohn und der Vater wieder zusammenfinden, aber damit Jungs den Film auch mögen geht es auch noch um Roboterkämpfe. 
Der Film ist ganz ok. Kino hier wäre nichts für Mama, denn ich fand den Ton schon richtig laut, also naja.

Am Sonntag wollte ich dann eigentlich mit den Anderen nach Taipeh fahren und mich mit Denise, Robins Cousine, treffen, aber leider ist sie krank, also mussten wir das verschieben.

Ich hab mich dann mit einer Freundin getroffen und wir sind shoppen gegangen. Ich hab schon das erste Weihnachtsgeschenk für meine Schwester gefunden. Hoffen wir mal, es gefällt ihr. 

Tja, und das war es eigentlich auch schon wieder. 

Was mir beim Shoppen aufgefallen ist, ist das hier zwar kein Weihnachten gefeiert wird, aber die Läden, wie zum Beispiel Starbucks, schon anfangen für Weihnachten zu dekorieren. Was etwas komisch ist, wenn das Thermometer noch über 20°C kommt.

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche <3

Paragliding

07Nov2011

Hi,

endlich hab ich mal wieder Zeit, etwas zu schreiben und falle nicht gleich vor Müdigkeit um.

Unter der Woche passiert eingentlich nichts Besonderes mehr. Schule wird mehr oder weniger normal, auch wenn ich in der Schule noch nicht "Normal" bin. 

Auch wenn man es nicht glaubt, wenn man krank ist, oder nur eine sehr kurze Nacht hatte, dann ist die halbe Stunde zum ausruhen nach dem Essen echt schön. Und wenn man sie nicht braucht, kann man ja einfach was anderes machen, zumindest wenn unsere Lehrerin nicht mit im Raum ist, und ein Mittagsschläfchen macht.

Am Wochenende haben wir dann einen großen Ausflug gemacht und unser erstes Stop war Paragliding. Das war einfach der Hammer. Wenn man keine Höhenangst hat und auch nicht Seekrank wird, sollte man das unbedingt mal machen. Für alle die Achterbahnfahren mögen, auch das kann man nachstellen. Und die Aussicht ist natürlich auch nicht schlecht.

Noch vom Boden

Paraglider

Herzchen

Von da aus sind wir dann weiter zu unserem "Hotel". Es war mehr wie Bed&Breakfast.
Also hat jeder was zum Abendessen mitgebracht und dann wurde alles vorbereitet und gekocht, grillt oder was auch immer man machen musste. Was ein Wunder. Es gab viel zu viel von allem.

Die Nacht war dann auch relativ kurz, da Frank ziemlich laut schanrcht und man also sehr spät geschlafen hat. Da Frank um 4 Uhr aufgestanden ist, um sich den Sonnenaufgang anzugucken waren auch alle wieder wach. Und danach hat Teddy dann beschlossen, mit Schuhen im Zimmer auf und ab zu gehen. Ja, nicht nur meine Schwestern sind schrecklich, was da angeht;)

Am nächsen Morgen konnte ich dann traditionelles taiwanesisches Frühstück probieren. Und ratet mal, was da natürlich nicht fehlt. Genau, Reis. Diesmal ist es Reisbrei, also so ähnlich wie Haferbrei. Dazu isst man dann Bambus, Ingwer, Tofu(alles Salzig, der Reisbrei ist süß). Ich hab das auch probiert, aber irgendwie konnte ich nicht nur das zum Frühstück essen.

Danach sind wir dann erstmal weiter die Berge hinauf um ein bisschen zu wandern. Wirklich nur ein bisschen und auch nur ein paar von uns.

Himmel

Die Wolken

Berge

Farben  

So, und jetzt dürft ihr alle mal raten, was das ganze hellgrüne ist, dass die kompletten Berge bedeckt.

Danach ging es dann wieder in Richtung zu Hause. Unterwegs gabe es dann noch ein Picknick mit den Resten vom Abendessen und auch noch einen Stop bei Starbucks. Nachdem wir dann den ganzen Nachmittag gefahren sind und man endlich Zeit und Ruhe hatte, um den Schlaf nachzuholen sind wir dann auch pünktlich zum Abendessen in Taichung gewesen. 
Da wir ja schon das ganze Wochenende so viel gegessen hatten, war es nur ein kleines Abendesse. Zumindest wurde mir das vorher gesagt. Am Ende gab es dann doch Dumplings, chinesischen Hamburger, Zwiebelkuchen/pfannkuchen,...

Und dann endlich nach Hause und so schnell wie möglich ins Bett und schlafen.

Heute war auch nichts Besonderes. Ich gehe wahrscheinlich nächstes Semster zum Chinesischkurs in der Uni, weil ich sonst mein Visa nicht bekomme. Aber das wird wohl kein Problem gebe. Zumindest wurde mir das so gesagt bis jetzt.

Ich hoffe, ihr hatte alle ein gutes Wochenende. Euch allen eine gute Woche <3

Wandern

25Okt2011

Hi,

am Sonntag sind "wir" dann wandern gegangen. Erst sind wir in die Berge gefahren, und nachdem wir uns 3 mal verfahren haben, hatten wir dann auch die Stelle gefunden, an der wir los wollten.
Also auf und marsch, marsch. Aber halt, ist das auch der richtige Weg. Nee, ich glaub nicht. Also wieder zurück und den Anderen weg. Noch mal schnell fragen, ob das denn jetzt der Richtige ist, nur um festzustellen, dass der Erste doch der Richtige war. Also wieder zurück. Und da ist ja auch die Abzweigung für den Naturweg. Na endlich.
Jetzt kann es dann auch endlich losgehen.
Das haben ich und der älteste Man unserer Gruppe dann auch gemacht. Man möchte ja schließlich nicht 5 Stunden für die 6,6km brauchen. Am Ende waren wir dann auch die Einzigen, die den ganzen Weg gegangen sind. Die Anderen sind einfach früher umgedreht und haben die Autos nach oben gefahren, um uns Beide oben abzuholen.
Der erste Teil der Strecke hatte es dann auch richtig in sich, da man Höhe nur auf der ersten Hälfte macht. Die zweite Hälfte ist eigentlich nur ebenerdig. Was bedeutet, man muss sich erstmal richtig reinhängen.
Mein Begleiter war nicht ganz so glücklich, weil alle nur mir Hallo gesagt haben, und nicht ihm.
Am Ende hatten wir auf eine schöne Aussicht gehofft, war aber leider etwas neblig, also sind die Photos leider nicht so toll:(
Oben angekommen haben wir dann die Anderen getroffen und sind wieder zurück gefahren.
Sonst ist eigentlich nichts mehr passiert. Außer das ich mein Kleeblattanhänger von meiner Kette heute irgendwo auf dem Campus verloren habe. Was bedeutet, er ist weg. Aber kann man ja nun leider nicht ändern.

Ich hoffe, alle hatten einen guten Start in die Woche und das Ende der Ferien hat alle nicht zu sehr getroffen. Bis bald <3 

Taipeh, Papa, Toeic,...

22Okt2011

Hi,

es tut mir sehr Leid, dass ihr so lange nichts gehört habt. 

Wie einige vielleicht wissen, war mein Papa von Samstag bis Mittwoch in Taiwan. Am Samstag sind wir nach Taipeh gefahren und haben ihn da getroffen. Dann sind wir zum Nationalmuseum in Taipeh und dann Abendessen im Taipeh 101 im 65 Stock. Leider war es ziemlich bewölkt, so dass die Aussicht nicht ganz so toll war. 

Am Sonntag sind wir dann erst zur Chiang Kaai-shek Memorial Hall gegangen. Da konnten wir dann sehen, wie die Wachen an der Tür gewechselt haben. Das ganze hat bestimmt 10 Minuten gedauert und war ziemlich lustig. Frank meinte vorher, dass ist mehr ein Tanz und wenn Musik gespielt worden wäre, hätte man das auch denken können. 

Danach sind wir dann zur Gondelbahn gefahren. Da haben wir dann eine Gondel mit Glasboden genommen und sind losgefahren. Auf der Gondelfahrt kommt man an einem Tempel vorbei, wo es heißt, dass wenn Paare alleine da hin gehen, sie sich danach trennen. Frank und Jaqui meinten das stimmt. Und sie haben auch noch nicht versucht, dass Gegenteil zu beweisen. Die Fotos von dem Tempel hat Papa gemacht, also wer ihn gerne sehen möchte muss ihn mal fragen. 
Am Ende der Fahrt kann man dann zu einer Teeplantage oder so gehen, was wir eigentlich auch machen wollten, da wir aber nicht genug Zeit hatten sind wir wieder umgekehrt und mit der Gondel zurück. 
Danach sind wir dann zum einzigen Ski-Shop in Taiwan gefahren, da ich eine Skihose und Teddy eine Skijacke brauchte. Wie man sich denken kann, war dass dann auch gar nicht so einfach, eine Skihose zu finden, da der Schnitt zum Teil unterschiedlich ist hier und die Hose auch noch etwas weiter sein muss, weil ich vielleicht Snowboard fahren lerne. Am Ende habe ich dann aber doch eine Hose gefunden. Eine Weiße, was nicht die schlauste Farbe ist, aber ich habe ja eine braune Jacke, also kann mich jeder sehen. 

Am Montag war dann wieder Schule. Abends haben wir dann Papa vom Bahnhof abgeholt und sind Thailändisch Essen gegangen. Das Essen war sehr  gut, wenn die meisten Restaurantes auch die Klimaanlage ziemlich kalt haben.

Am Dienstag wurden Teddy und ich dann von der Schule abgeholt, ich habe mich schnell zu Hause umgezogen und dann ab zum shoppen. Ja, schon wieder, aber es war der vorletze Tag reduziert und wenn man schon mal einen Papa mit Kreditkarte(die ich jetzt endlich auch von der Bank bekommen habe) da hat, muss man ja nun auch shoppen gehen. 

Am Mittwoch war nichts Besonderes los.

Donnerstags abends sind wir dann noch mal Schuhe für Teddy kaufen gegangen, was heißt ich konnte alleine ein bisschen rumgucken. Also diesmal nicht shoppen sondern ein bisschen bummeln.

Gestern wollte ich dann eigentlich schreiben, aber auch ich unterlag dann doch noch der ersten Erkältungswelle. Aber alles halb so wild. Nur eine dicke Nase und am Halsschmerzen. 

Heute war dann der Toeic Test. Ich denke, er war gar nicht so schwer, will da aber nichts genaueres zu sagen. Am Ende habe ich denn dann doch verhauen. Das wäre ja nun etwas peinlich.

Morgen gehen wir dann ein bisschen wander oder so. Deshalb gehen ich heute auch früh ins Bett, damit ich die Erkältung so schnell wie möglich wieder loswerde.

Ich wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende

Bis dann <3 

McDonald's

12Okt2011

Hi,

heute habe ich das erste Mal mein Essen selber bestellt. 
Ich bin mit meiner Lehrerin zum McDonald's bei unser Schule gefahren, und habe dann für uns Beide Frühstück bestelle(war noch zu früh für Mittagessen). Die Frau an der Kasse hat sogar verstanden, was ich wollte. Zumindest halb. Wir haben alles vorher geübt, aber wie das immer so ist, liegf es nicht so wie geplant. Aber es hat doch geklappt. 
Es gibt auch ein Video, dass habe ich aber noch nicht. Vielleicht bekommt ihr das dann später zu sehen. Wenn es nicht zu schlimm ist;)

Sonst war auch nichts mehr los.

Bis bald <3 

Radtour

10Okt2011

Hi,

da es etwas langweilig ist, über eine Radtour zu berichten, einfach ein paar Bilder;)

500 Meter und schon am Ende;)

Wer weiß die Antwort?

Hier wird nicht überholt.

Himmel und so

Schnappschuss

Brückenaussicht

Miniwasserfall

Brückenaussicht 2

Hmm...noch ein Schnappschuss

Ich hoffe, euch gefallen die Bilder;)

Ich wünsche allen eine schöne Woche.

<3

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.